Surface (Pro) 3 – der große Vergleich – Teil 3

Surface (Pro) 3 – der große Vergleich – Teil 3

Nachdem sich in den letzten beiden Teilen mit den reinen äußerlichen Unterschieden der beiden Geräte beschäftigt wurde, möchte ich in Diesem ebenfalls in zwei Teilen auf die „Innereien“ eingehen, da sich insbesondere in diesem Bereich wesentliche Unterschiede zwischen Surface Pro 3 und Surface 3 feststellen lassen. Zunächst geht es um den Prozessor, den Arbeitsspeicher und die Festplatte.

Prozessor

Natürlich variiert der verbaute Prozessor je nach Ausstattung von beiden Geräten, jedoch kann man einen grundsätzlichen Unterschied zwischen den verbauten Prozessortypen feststellen.

Das Surface Pro 3 setzt beim Prozessor auf die vierte Intel i-Reihe. Je nach Ausstattung arbeitet in den Surface Pro 3 Geräten ein i3, ein i5 oder ein i7 Prozessor. Die einzelnen technischen Daten der Prozessoren habe ich in folgender Tabelle einmal gegenüber gestellt.

i3-4020Y i5-4300U i7-4650U
1,5 GHz 2,9 GHz 3,3 GHz
Mit Intel HD 4200 Grafik Mit Intel HD 4400 Grafik Mit Intel HD 5000 Grafik

Ganz anders ist es beim Surface 3. Hier ist in jeder Ausstattung der gleiche Prozessor verbaut und zwar der neue Quad-core Intel Atom x7-Z8700 Prozessor mit 2 MB Cache, 1,6 GHz Taktrate, im Bost sogar bis 2,5 GHz.

Die Geschwindigkeitsunterschiede kann man anhand dieser Zahlen natürlich nicht wirklich abschätzen. Selbstverständlich habe ich nicht jede mögliche Ausstattung getestet, sondern ich orientiere mich im Folgenden an Benchmark Tests und an persönlichen Erfahrungen. Zunächst gebe ich eine Leistungsübersicht aller Prozessoren in absteigender Reihenfolge, die durch den „Cinebench R15 CPU Multi 64Bit“ Test ermittelt worden sind.

i7: 256
i5: 253
i3: 152
x7: 134

Zum Schluss möchte ich nach den ganzen Zahlen noch erwähnen, dass ich bisher keinen Prozessor der beiden Geräte durch irgendeine Anwendung in die Knie gezwungen habe. Auf dem Surface 3 läuft bei mit ohne Probleme die komplette Microsoft Office Suite und ein Latex-Programm. Auf meinem Surface Pro 3 verwende ich zusätzlich noch Matlab und das Siemens TIA-Portal zur Programmierung von Siemens SPSen. Ich bin überzeugt, dass jeder Prozessor die allermeisten Aufgaben des Anwenders ohne Probleme erledigen kann. In der Bearbeitungsgeschwindigkeit gibt es dabei sicherlich Unterschiede, jedoch weichen diese nicht groß voneinander ab.

Wichtig ist an der Stelle, dass sowohl die Intel i-Reihe, als auch der Intel Atom Prozessor in den Geräten eine externe Grafikkarte ersetzt. Das heißt für den Anwendungsfall, dass Bildschirme sogar mit 4k-Auflösung und auch 4k-Videos ohne Probleme zu realisieren sind, jedoch kann man nicht davon ausgehen, dass diese Grafikeinheiten in den Prozessoren für Games geeignet sind.

Arbeitsspeicher

Wie auch bei den Prozessoren hängt die Größe des verbauten Arbeitsspeichers beim Surface Pro 3 und beim Surface 3 vom gekauften Modell ab.

Beim Surface Pro 3 kann man sich zwischen 4 GB und 8 GB RAM Arbeitsspeicher entscheiden. Bei meinem Surface Pro 3 habe ich mich für 8 GB entschieden.

Beim Surface 3 kann man zwischen 2 GB und 4 GB RAM Arbeitsspeicher wählen. Mein Surface 3 hat 4 GB Arbeitsspeicher installiert.

Interessanterweise ist bei mir bei beiden Geräten der Arbeitsspeicher im normalen Betrieb zu etwa 55% ausgelastet. Ich würde tendenziell immer dazu raten sich ein Gerät mit mehr Arbeitsspeicher zu holen, denn auch wenn viele Fenster und Programme auf meinem Computer geöffnet sind möchte ich immer noch schnell dabei arbeiten können und nicht erst Arbeitsspeicher durch Schließen von Fenstern frei geben müssen.

Speicherplatz

Im Vergleich zu leistungsstarken Laptops und Computern sind in den Surfaces verhältnismäßig kleine Festplatten verbaut. Die Festplattengröße der Surface Pro 3 Geräte reicht von 128 GB bis zu 500 GB. Beim Surface 3 kann man zwischen 64 GB und 128 GB wählen. Die verbauten Festplatten sind selbstverständlich SSDs. Dieser Speicherplatz kann natürlich per MicroSD-Karte erweitert werden. Dabei gibt es keine Einschränkungen hinsichtlich einer Maximalgröße. Wer noch mehr Speicherplatz benötigt muss eine externe Festplatte benutzen oder seine Dokumente in einer Datencloud speichern. Ich persönlich komme auf dem Surface Pro 3 mit 250 GB aus und beim Surface 3 mit 128 GB, da ich dort nicht so viele Programme installiert habe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s