Surface (Pro) 3 – der große Vergleich – Teil 1

Surface (Pro) 3 – der große Vergleich – Teil 1

Schon seit langem bin ich ein großer Fan der Produktsparte „Microsoft Surface“ und habe mir das Surface Pro 3 gleich beim Erscheinen gekauft. Ich benutze es seitdem täglich mehrere Stunden für mein Studium, meine Arbeit und in meiner Freizeit. Es schlägt sich in jedem dieser Bereiche einfach großartig und deshalb verfolge ich auch regelmäßig, welchen Weg dieses Produkt in der Zukunft weiter geht.

Schon vor einiger Zeit wurde das Surface 3 angekündigt und seit Mai 2015 ist es in Deutschland im Handel. Ich weigere mich es als Nachfolger des Surface Pro 3 zu bezeichnen, da es in meinen Augen zu wenig Neues bietet für ein wirkliches Nachfolgermodell und außerdem deutet auch die Bezeichnung „Surface 3“ ohne „Pro“ darauf hin, dass es eher ein Nachfolger der Surface RT Reihe ist, obwohl es damit nicht mehr viel zu tun hat.

Worauf ich hinaus will ist eigentlich, dass ich von der co.Tec GmbH ein Surface 3 zur Verfügung gestellt bekommen habe und auch dieses nur einige Zeit ausgiebig getestet und im täglichen Gebrauch habe. Deshalb möchte ich nun einen wirklich ausführlichen Vergleich zwischen den beiden Geräten anstellen, um so Stärken und Schwächen herauszustellen und vielleicht eine Entscheidung zwischen Pro 3 und 3 zu erleichtern.

Gehäuse

Zunächst möchte ich auf die ganz offensichtlichen Dinge eingehen, nämlich die Unterschiede, die man beim ersten „in die Hand nehmen“ bezüglich Größe, Gewicht, usw. feststellt. In diesem Abschnitt werden diese Unterschiede erst einmal nur aufgelistet, welche Auswirkungen diese auf den tatsächlichen Gebrauch der beiden Geräte haben wird am Ende des Artikels beschrieben.

Übrigens bestehen beide Gehäuse aus Magnesium, was sich in der Hand sehr angenehm und wertig anfühlt und das Gerät vor Kratzern schützen soll. Ich kann auf den Rückseiten meiner beiden Surfaces keine Kratzer feststellen. Das mag natürlich auch daran liegen, dass ich die Surfaces eigentlich immer auf die umgeklappten Type Cover lege und sie daher nur selten direkt in Kontakt mit Arbeitsflächen kommen.

Abmessungen, Gewicht, Größe

Das Surface Pro 3 ist 29,21 x 20,41 cm groß und 0,91 cm dünn. Vom Gewicht her liegt es bei 800 g. Das Surface 3 ist mit 26,7 x 18,7 cm ein wenig kleiner, mit 0,87 cm sogar noch dünner und wiegt 662 g. Obwohl sich diese Werte nun auf den ersten Blick keine besonders große Differenz bilden, so fällt der Unterschied beim realen Umgang mit beiden Geräten doch ziemlich auf. Was mir besonders gut gefällt ist, dass das Surface 3 aufgrund der Größe deutlich besser in der Hand liegt, als das Surface Pro 3 dessen Ecken sich stets in die Handfläche bohren. Dazu kommt noch, dass auch das geringere Gewicht des Surface 3 vom Gefühl her einiges ausmacht und das Surface 3 von der Haptik her zu einem deutlich angenehmeren Tablet macht.

Display

Display

Das Display des Surface Pro 3 ist ein 12 Zoll Multi-Touch Display, was bis zu 10 Eingaben gleichzeitig erkennt. Das Seitenverhältnis ist 3:2 und die Auflösung ist die höchste, die ich bei Laptop Bildschirmen kenne, nämlich 2160 x 1440 Pixel auf höchster Einstellung.

Das Display des Surface 3 ist ein 10,8 Zoll Multi-Touch Display, welches ebenfalls bis zu 10 Eingaben gleichzeitig verarbeiten kann. Auch hier liegt das Seitenverhältnis bei 3:2 und die höchste Auflösung beträgt 1920 x 1280 Pixel.

Doch welcher Unterschied lässt sich in der Praxis erkennen? Bei der Auflösung eigentlich keiner. Für mich sind beide Displays wunderbar scharf und angenehm, auch bei längerem auf den Bildschirm schauen. An dieser Stelle vielleicht als Tipp: Wenn ich in Vorlesungen längere Zeit in OneNote schreibe, dann bin ich dabei automatisch sehr nah an dem Display dran. Deshalb stelle ich die Geräte in dieser Zeit immer auf die niedrigste Bildschirmhelligkeit, um die Augen zu schonen. Den Akku schont es nebenbei auch.
Leider spiegeln beide Displays in der Sonne oder unter hellen Lampen recht stark, obwohl es bei dem Surface 3 ein wenig besser zu sein scheint. Auch kann man beim Surface 3 den Bildschirm heller einstellen, als beim Surface Pro 3.

Das Seitenverhältnis 3:2 finde ich total genial, denn man hat wesentlich mehr Platz zum Schreiben in OneNote und auf Internetseiten macht es sich auch deutlich bemerkbar, mehr Inhalt auf diesem Display darzustellen, als auf einem 16:9 Bildschirm. Beim Videos oder Filme gucken muss man jedoch mit schwarzen Streifen am oberen und unteren Bildschirmrand leben.

Bei der Displaygröße ist es so, dass ich bei Mitschriften in der Uni festgestellt habe, dass mir das größere Display besser gefällt, weil man logischerweise deutlich mehr Inhalt auf den angezeigten OneNoteausschnitt bekommt. Da ich das Surface 3 auch deutlich später bekommen habe, hatte ich am Anfang das Problem, dass meine Mitschriften immer über den rechten Rand des kleineren Displays hinaus gingen und ich so entweder häufiger am Scrollen war. Daher gefällt mir persönlich für längere Notizen das Display des Surface Pro 3 aufgrund seiner Größe besser.

Ein Gedanke zu “Surface (Pro) 3 – der große Vergleich – Teil 1

  1. Hat dies auf microle rebloggt und kommentierte:
    Eigentlich wollte ich schon lange einen Vergleich zwischen dem Surface 3 und dem Surface Pro 3 machen. Aber 1tens habe ich keine Surface 3 zur Hand und 2tens bin ich der Meinung so richtig kann man ein Gerät wirklich erst beurteilen wenn man es für einen längeren Zeitraum benutzt. Auf dem auch sonst lesenswerten Blog von Daniel Steinert ist genau das passiert und auch wenn sich der erste Teil des Vergleichs noch ein wenig auf die äußeren Werte fokussiert so denke ich das in seinen nächsten Posts ein wenig mehr zu den wahren inneren Werten Bezug genommen wird.

    Also schon mal viel Spaß mit dem lesen:

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s