Die Bachelorarbeit optimal organisieren

Die Bachelorarbeit optimal organisieren

Diese Woche habe ich von meinem Studium aus an Vorbereitungskursen für die Bachelorarbeit teilgenommen. Hierbei haben wir viele nützliche Dinge gelernt, mit was wir im Zuge der Abschlussarbeit konfrontiert sein werden und was uns erwartet. Zum Abschluss sollte jeder in einer kurzen Präsentation aufzeigen, welche Dinge ihm besonders wichtig waren und was er aus den Veranstaltungen mitgenommen hat. Ich habe mich besonders mit der Organisation vor und während der Bachlorarbeit und die Verwaltung der Literatur beschäftigt und habe das ganze natürlich mit OneNote verbunden. Ich habe also präsentiert, wie ich diese Punkte für die Arbeit mit OneNote umsetzten möchte und dies will ich auch in diesem Artikel noch einmal vorstellen. Zunächst habe ich mir ein neues Notizbuch mit dem Titel „Bachelorarbeit“ erstellt und es in OneDrive gespeichert. Warum in der Cloud? Ganz einfach: Ich möchte es vor Datenverlust schützen und von verschiedenen Geräten, auch von einem anderen Computer darauf zugreifen können.

In diesem Notizbuch habe ich als erstes den Abschnitt „Allgemein“ eingefügt, in den alle allgemeine Informationen ihren Platz finden werden. Dazu gehört beispielsweise der Titel der Arbeit, der, wenn er einmal festgelegt wurde, nicht mehr zu ändern ist. Außerdem werde ich das Abgabedatum und die Kontaktdaten vom betreuenden Professor und Ansprechpersonen im Unternehmen dort einfügen. Es werden sich gewiss noch weitere Informationen allgemeiner Art finden, die ich in diesem Abschnitt einfügen kann.

Der nächste Abschnitt trägt den Namen „Gespräch Prof“. In diesem Abschnitt werde ich alle Fragen einfügen, die ich mit meinem betreuenden Professor klären muss. Im Rahmen des Kurses haben wir eine ganze Reihe an Frage gesammelt und es werden während der Arbeit sicher eine Menge hinzu kommen. Diese Fragen werde ich auf verschiedenen Seiten notieren, die fortlaufend „Gespräch 1“, „Gespräch 2“, usw. genannt werden. So weiß ich stets in welchem Gespräch ich welche Fragen gestellt und beantwortet bekommen habe. Die Antworten werde ich natürlich direkt unter den Fragen einfügen. Damit habe ich alle Dinge, die die Absprache mit meinem Professor betreffen in einem Abschnitt nach Gesprächen sortiert.

Screenshot_1

Analog dazu habe ich einen Abschnitt „Gespräch UT“ erstellt, in dem alle Fragen, die mit dem Unternehmen zu klären sind notiert werden.

Am Ausführlichsten möchte ich aber die Organisation der Literatur beschreiben. Dieser Punkt ist in meinen Augen daher so wichtig, weil man sich beim Schreiben viel Zeit spart, wenn man schnell und einfach Informationen noch einmal nachschlagen kann. Ich denke Sätze, wie „Wo stand das noch mal???“ oder „Ich habe irgendwo mal etwas gelesen über…, ich weiß aber nicht mehr wo“ wird man nicht sagen, wenn man seine Literatur und Recherchen in OneNote verwaltet.

Ich glaube es gibt drei Arten von Informationen, mit denen man während seiner Bachelorarbeit zu tun hat. Informationen aus Büchern, E-Books (Online Dokumente) und Webseiten. Die gesamte Literatur werde ich in einem einzigen Abschnitt auf vielen Seiten verwalten. Jede Quelle oder Information bekommt eine neue Seite, so habe ich nachher alles in einem einzigen Abschnitt und kann Seitenweise durch meine Informationen „blättern“ und evtl. schon am Seitennamen erkennen, welche Information auf welcher Seite steht. Hier empfiehlt es sich natürlich nur sinnvolle Seitennamen zu vergeben.

Wenn ich auf einer Webseite einen interessanten Text finde, dann kann ich ihn einfach kopieren und in OneNote einfügen. Das schöne ist, dass OneNote automatisch die Quelle, also den Link zu der Webseite woher die Information stammt mit einfügt, unabhängig welchen Browser man benutzt. Ich habe als Beispiel einfach mal den ersten Abschnitt aus dem Wikipedia Artikel zur Bachelorarbeit kopiert und eingefügt. Die Seite in OneNote wird automatisch nach dem ersten Wort des Textes benannt, das kann man natürliche jederzeit ändern, in „Übersicht-BA“ oder „Wikipediartikel BA“ beispielsweise. Über „Einfügen“, „Datum und Uhrzeit“ füge ich dann auch direkt die Zugriffszeit der Information hinzu, damit ich beim Zitieren dieser Quelle auch alle notwendigen Daten angeben kann.

Screenshot_2

Aktuelle Fachliteratur und Veröffentlichungen findet man meistens nur aus Datenbanken der Bibliothek als E-Books oder Onlinedokument im PDF-Format. Dies kann man ganz einfach über den virtuellen Drucker nach OneNote drucken. Der Vorteil ist, dass ich nun das Dokument digital bearbeiten und so auch meine eigenen Notizen dazu machen kann.

Screenshot_3

Sehr häufig wird man auch Informationen aus Büchern finden und organisieren wollen. Dafür haben wir in dem Vorbereitungskurs einen Zettel bekommen, den ich einfach eingescannt und nach OneNote gedruckt habe. Auf diesem Zettel können dann Informationen über das Buch eingetragen werden, aber auch kurz welche Informationen wichtig sind und wo sie stehen. Diesen Zettel werde ich zu relevanten Büchern digital ausfüllen.

Screenshot_4

Der Grund warum das alles so unheimlich sinnvoll ist, ist auf der einen Seite, dass alle meine Literatur an einem Ort gesammelt ist, aber vor allem, dass durch die OneNote Suche alles durchsuchbar ist. Alles heißt wirklich alles; der Text aus dem Wikipedia Artikel, der Text aus dem ausgedruckten Dokument UND meine Handschrift aus der ausgefüllten Literaturliste. Ich werde mich also nicht fragen, welche Information ich wo gefunden habe und alle meine Büchern und Zettel durchblättern, sondern einfach in der Suchzeile ein Stichwort eingeben und zur Literatur geführt werden.

Screenshot_5

Ich denke, dass das ein ganz großer Vorteil ist und der ausschlaggebende Grund, warum ich dieses System vor und während meiner Bachelorabeit verwenden werde. Wahrscheinlich wird mir dieses System manch verzweifeltes Durchblättern von Büchern und viele Stunden Arbeit ersparen.

Ich hoffe, dass Ihr aus meiner Idee zur Organisation und Literaturverwaltung etwas mitnehmen konntet und es Euch weiter hilft. Vielleicht steht Ihr ja selbst gerade vor eurer Bachelorarbeit oder beschäftigt Euch mit dem Thema. Falls Ihr noch weitere Vorschläge oder Anmerkungen habt, so schreibt diese gerne in die Kommentare.

2 Gedanken zu “Die Bachelorarbeit optimal organisieren

  1. Hallo ich habe dank Microles Blog (und Deinem Gastbeitrag dort) zu Deinem Blog gefunden. Ich schreibe selbst ein Blog (auch über Produktivität) und organisiere fast alle meine Notizen mittels OneNote.

    Ich bin zwar nach wie vor nicht davon überzeugt, dass OneNote das Lesen von PDFs besonders gut unterstützt, hatte mich aber gefragt, ob du zur Organisation deiner Bachelorarbeit von Kategorien (sprich Tags) in OneNote Gebrauch gemacht hast? Mir würden da einige Beispiele dazu einfallen: Einordnung von Literatur, Wichtigkeit von Zitaten markieren, markieren, ob man sie bereits benutzt hast.

    LG
    Hannes

    Gefällt mir

    • Hallo Hannes,

      ich finde gerade, dass beim Bearbeiten von PDFs OneNote seine Stärke ausspielen kann. So schön und einfach kann ich sonst meine Notizen nicht direkt in die Vorlesungen einfügen.
      Die Idee mit den Tags ist sehr gut, daran hatte ich bis jetzt noch gar nicht gedacht. Ich werde schauen, wie ich dies für meine Organisation verwenden kann. Danke!

      Viele Grüße,

      Daniel

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s