Meine Gedanken zur Microsoft HoloLens – Virtual Reality 2.0

Meine Gedanken zur Microsoft HoloLens – Virtual Reality 2.0

Gestern Abend (nach Deutscher Zeit) hat Microsoft die „Microsoft HoloLens“ vorgestellt. Dies ist eine Virtual-Reality-Brille, die auf die ebenfalls vorgestellte „Windows Holographic“ Plattform aufbauen wird. Unter Windows 10 wird diese Plattform bereits laufen. Doch was kann das Ganze? Mit Holographic ist es möglich die Windows Umgebung als Hologramm zu erzeugen und mit der Brille taucht man dann vollständig in die Welt der Virtual-Reality ein. Ich weiß, dass heute ganz viele Artikel zu dieser Brille erscheinen werden und dennoch war ich von der Vorstellung so beeindruckt, dass ich meine Gedanken in einem Artikel teilen möchte.

Weil man diese Idee und was man damit alles anstellen kann nicht so leicht mit Worten beschreiben kann, habe ich das Werbevideo einmal verlinkt. Bitte schaut es Euch unbedingt an!

Ehrlich gesagt war ich nachdem ich das Video gesehen habe total begeistert von der Idee der Brille und den vielen praktischen Anwendungsmöglichkeiten. Auf diese möchte ich ein bisschen genauer eingehen.

In der Szene mit der Küche kann man deutlich sehen, dass man mit der Brille seinen Fernseher ersetzten können soll. Da am Ende ein Fernseher mit dem Netflix Logo eingeblendet wird, gehe ich davon aus, dass ernsthaft an dieser Idee gearbeitet wird und man im Gespräch mit Firmen dafür ist.

Als wirklich sehr interessanten Punkt, vor allem für mich als Maschinenbaustudent finde ich die Möglichkeit Prototypen in 3D zu erstellen und sich anzeigen zu lassen. Das Motorrad steht zuerst als kleines Modell auf dem Schreibtisch. Mit der Brille so technische Zeichnungen zu entwickeln und darzustellen wäre schon ein echter Mehrwert für die technischen Zeichner.

Auch wie die Rakete zunächst virtuell konzipiert und erstellt wird begeistert mich total. Auf diese einfache Art Prototypen und Ideen zu entwickeln und bis ins letzte Detail auszuarbeiten, bis man dann schließlich einen reales Objekt baut ist einfach eine unheimlich interessante Sache.

Nach dem virtuellen Motorrad wird an dem Realen gearbeitet und auch hier sehe ich Möglichkeiten für mich als angehenden Maschinenbauer. Ich stelle mir vor, dass ich eine große Industriemaschine weiterentwickeln oder verändern will und schaue zuerst einmal wie es aussieht wenn ich die Position von Bauteilen verändere oder vergrößere. Mit dieser Technologie spart man somit viel Arbeit und viele Kosten für Prototypen. Außerdem wird es garantiert weniger Missverständnisse bei Projektarbeiten geben, wenn die Vorstellungen direkt in einem Hologramm geteilt werden können.

Ein Bild der Microsoft HoloLens

Ein Bild der Microsoft HoloLens

Die Kommunikation über Skype hat mich persönlich nicht so vom Hocker gehauen. Da wäre es doch viel spannender, wenn man auch die Personen als Hologramm im Raum stehen hätte, wie bei „Star Wars“. Dafür sind aber einfach die Kameras in den Laptops heutzutage noch zu schlecht.

Die Idee von dem Handwerker (wenn es einer sein soll), der von der Couch aus seiner Kundin erklärt, eine Reparatur am Waschbecken vorzunehmen hat mir wiederum sehr gut gefallen. Ich dachte spontan an virtuelle Bedienungsanleitungen von IKEA oder anderen Herstellern. Da bin ich auch sehr gespannt, wie anderen Firmen mit Windows Holographic arbeiten. Ob sie diese Idee ernst nehmen, schließlich wurde Google Glasses vor kurzem doch eingestellt, weil Google das Produkt einfach nicht Serienreif bekommen hat.

Als letztes möchte ich die Minecraft Umgebung und die Mars Oberfläche zusammenfassen unter dem Punkt des Erschaffen einer kompletten virtuellen Umgebung, in der ich mich frei bewegen und alle möglichen Objekte untersuchen kann. Auch wieder eine wahnsinnig coole Idee und es bleibt abzuwarten, ob sich noch sinnvollere Anwendungen dafür finden lassen, als die Minecraft Welt.

Zusammenfassend möchte ich sagen, dass mich die ganze Idee und die Darstellung in dem Video total überzeugt hat. Das große ABER ist jedoch, dass ich skeptisch bin, ob diese Brille genau mit diesen Funktionen auf den Markt kommt und wann sie auf den Mark kommt. Denn das wurde noch nicht angekündigt. Meine größte Hoffnung ist, dass Microsoft nicht nur ein tolles Video erstellen wollte, sondern die gezeigten Funktionen eine realistische Vorschau auf die HoloLens geben. Auch die Frage wie gut die Qualität der Hologramme ist, bleibt zu klären. Das wird besonders wichtig, wenn die Brille den Fernseher ersetzten können soll. Zuletzt höre ich die Leute schon über den hohen Preis spekulieren, aber wenn wirklich der Fernseher ersetzt werden kann und man ganz einfach virtuelle, detaillierte Prototypen erstellen kann, sehe ich auch ein großes Einsparpotential.

Es bleiben noch viele Fragen, die in nächster Zeit sicherlich nach und nach geklärt werden und ich hoffe, dass die Brille halten kann, was das Video verspricht. Dann wird sie nämlich ein Meilenstein in der Virtual-Reality-Geschichte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s